Helfen Sie mit

Sie möchten die DMG auch finanziell unterstützen? Herzlichen Dank!

DEUTSCHLAND:
Volksbank Kraichgau
DE02 6729 2200 0000 2692 04

SCHWEIZ:
PC (Kto-Inhaber SMG)
CH92 0900 0000 8004 2881 3
Mit Vermerk: DMG

Kontakt

DMG interpersonal e.V.
Buchenauerhof 2
D-74889 Sinsheim

Haben Sie Fragen an uns?
+49 7265 959-100

Schreiben Sie uns
Kontakt@DMGint.de

Unsere Bürozeiten:

Montag bis Freitag
8:00–12:30 Uhr und 13:30–17:00 Uhr

Über uns

Über die DMG sind heute rund 350 Mitarbeiter zu Langzeit- und mittelfristigen Einsätzen in ca. 80 Ländern weltweit im Dienst. Dazu kommen jährlich rund 40 Kurzzeit-Mitarbeiter. Wir wollen Gottes Liebe weitergeben.

Facheinsatz

FACHEINSATZ

Unterwegs mit Ihrem Beruf

BERUFE ALS CHANCE

Petrus war Fischer, Lukas war Arzt, Paulus arbeitete als Zeltmacher – sie alle waren Menschenfischer! Sie haben auch einen Beruf? Sie leben bewusst mit Jesus Christus? Wussten Sie, dass Ihre Fähigkeiten in Verbindung mit Ihrem Glauben weltweit wertvoll sind?

SIE SIND GEFRAGT

Mission braucht (m/w) Mediziner, Ingenieure, Musiker, Lehrer, Elektroniker, Unternehmer, Mechaniker, Hörgeräteakustiker, IT-Nerds usw. Wir nennen das Facheinsätze. Sie könnten sogar Seifenherstellung, Nähen, Backen, Aquarellmalen oder Zumba unterrichten und dabei Menschen für Jesus gewinnen. Gott gebraucht Ihre Fähigkeiten!

Sie sind lernbereit, fit und arbeiten auch in fremder Umgebung selbständig. Sie finden sich in einer anderen Sprache zurecht, haben Jesus persönlich kennengelernt und gehören verbindlich einer Gemeinde an. Bringen Sie Ihre Fachkenntnisse ein und erleben Sie Gott!

Wir vermitteln individuelle Auslandseinsätze in Zusammenarbeit mit internationalen Partnern der DMG sowie befreundeten einheimischen Kirchen und Gemeinden in den Einsatzländern.

FACHEINSATZ

BEISPIELE FÜR EINSATZSTELLEN

Arbeitsbereich
Region
Sprache

Hörakustik

Facheinsatz, Zentralasien
  • Ab 1 Monate
  • 3 Stellen
  • Englisch
  • nach Absprache

Physiotherapie Ergotherapie

Facheinsatz, Zentralasien
  • Ab 6 Monate
  • 3 Stellen
  • Englisch, Russisch
  • nach Absprache

Schulunterricht

Facheinsatz, Thailand
  • Ab 6 Monate
  • 3 Stellen
  • Deutsch, Englisch
  • Zweimal im Jahr

Melden Sie sich jetzt!

Heiko Erndwein

Voraussetzungen

Wir wollen Gott mit unserem Leben ehren, die Botschaft von Jesus Christus auf der ganzen Erde verkündigen (Die Bibel, Mt. 28,18–20) und Menschen umfassend helfen. Dazu dienen unsere missionarischen Kurzeinsätze und Facheinsätze:

Persönlich

Sie verfügen über die erforderliche körperliche und psychische Gesundheit für den Auslandseinsatz.
Sie sind bereit, sich auf neue Kulturen einzulassen und Ihre interkulturelle Kompetenz auszubauen.
Sie möchten von Menschen in anderen Kulturen lernen, mit ihnen gemeinsam arbeiten, sie fördern und ihnen Gottes Liebe weitergeben.
Sie stimmen dem Leitbild der DMG und dem Kurzeinsatz-Leitbild der DMG zu, sowie den Richtlinien der Partnerorganisation vor Ort, und möchten diese Ziele mit Ihrem Einsatz fördern.
Ein kulturell angemessenes Verhalten vor Ort ist wichtig. Sie akzeptieren darum die Verhaltensregeln der Einsatzstelle für Kurzzeit-Mitarbeiter in Bezug auf angemessene Kleidung, Schmuck (Ohrringe, Piercings etc.), Alkohol, Tabak, Verhalten gegenüber Personen des anderen Geschlechts, Besucher an der Einsatzstelle, Reisen im Land etc.
Sie sind bereit einen Förderkreis aufzubauen, der die Arbeit der DMG und deinen Dienst ideell und finanziell (durch Spenden an die DMG) unterstützt. Darüber hinaus empfehlen wir nachdrücklich den Aufbau eines Gebetskreises.
Sie sind bei der Ausreise mind. 20 Jahre alt - gerne auch 40 oder 69 ;)
Der Einsatz ist Ihre eigene Entscheidung. Unterstützung durch Familie / Freunde wäre jedoch wünschenswert.

Fachlich*

Sie haben durch verbindliche Mitarbeit schon Verantwortung für andere Menschen übernommen, idealerweise durch Mitarbeit in einem sozialdiakonischen Projekt, in einer christlichen Gemeinde, einem Verein oder bei einer überörtlichen Veranstaltung etc.
Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium und möglichst Berufserfahrung. (Bei Pflichtpraktika für ein Studium benötigen wir die entsprechende Praktikumsordnung.)
Sie verfügen über Erfahrungen im Umgang mit der Zielgruppe im Einsatzland.
Sie bringen ggf. spezielle Fachkenntnisse mit, z. B. im Bereich Medien, Sport, Musik, Bildung, pädagogisches Geschick etc.
Sie verfügen über ausreichende Sprachkenntnisse (zumindest Englisch) für den Dienst an der Einsatzstelle und sind bereit, bei Bedarf vor Ort Sprachkenntnisse zu vertiefen, sowie Grundkenntnisse in örtlichen Sprachen zu erwerben.

* Nicht alle diese Voraussetzungen sind für jede Einsatzstelle notwendig.

Bitte prüfen Sie ...

vor einem Einsatz mit der DMG, ob Sie das DMG-Leitbild, unsere Glaubensgrundlagen und unser Leitbild für Kurz- und Facheinsätze mittragen können. Folgende Veranstaltungen gehören verbindlich zu einem Einsatz mit der DMG und runden diesen sinnvoll ab:

Vorbereitungsseminar und Reentry-Seminar in der DMG-Zentrale
Facheinsatz: Vorbereitungstage (z.B. bei der AWM in Korntal oder andere)
Persönliches Auswertungsgespräch nach Ende des Dienstes
Besuch einer Großveranstaltung der DMG

Finanzen

Wie finanziert sich ein Facheinsatz?

Wir geben Gottes Liebe kostenlos weiter und helfen Bedürftigen aus allen Religionen und Gesellschaftsschichten, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten. Die DMG mit ihren unterschiedlichen Arbeitsbereichen finanziert sich durch Spenden der Freunde und Unterstützer des Werkes. Uns ist sehr geholfen, wenn viele Menschen den Dienst unserer Einsatzteilnehmer im Gebet und ggfs. durch Spenden mittragen.

Darum ermutigen wir jeden Teilnehmer mitzuhelfen, seinen Dienst und die Arbeit der DMG bekannt zu machen. Wir helfen und schulen die Person, wie sie ihre Gemeinde informieren und Unterstützer für die DMG gewinnen kann, und geben hilfreiche Tipps. Dabei machen wir gemeinsam seit Jahren immer wieder die ermutigende Erfahrung: Gott versorgt uns wirklich!

Konkret:

Die Kosten für Facheinsätze schwanken stark, deshalb besprechen wir den Finanzbedarf für Ihren Einsatz persönlich mit Ihnen. Erfahrungswerte aus bisherigen Einsätzen liegen bei 500 bis ca. 2500 Euro pro Monat - je nach Land, Anstellungsverhältnis, usw. Darin sind auch Kosten wie Betreuung, Verwaltung, Vorbereitungsseminar enthalten. Im Vorstellungsgespräch gleichen wir Ihre Wünsche mit den möglichen Einsatzstellen ab. Anschließend können wir den tatsächlichen Spendenbedarf prüfen und genauere Aussagen treffen.

Der Spendenbedarf für Ihren Einsatz enthält:
Reisekosten: Reise von Deutschland zum Einsatzort und zurück, einmalig.
Visakosten: bei der Beantragung sowie Verlängerungskosten vor Ort.
Am Einsatzort: Unterkunft (Miete), Verpflegung, Taschengeld und soweit notwendig dienstliche Kosten wie Sprachkurse, Konferenzen, Dienstfahrten, Arbeitsmittel, Gebühren etc.
DMG-Aufwand:Betreuung und Verwaltung.
Versicherungen: Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung, Arztkosten uvm.

Bei ehrenamtlichen Einsätzen ...

finanzieren Sie Taschengeld sowie Kost und Logis selbst oder über Ihren Freundeskreis, der Sie direkt privat unterstützt. Für die dienstlichen Kosten, die uns für Ihren Einsatz entstehen, sind wir dankbar für jede Spende an die DMG.

Wir raten Ihnen daher sehr, von Anfang Ihre Gemeinde, Freunde und Verwandte in Ihre Pläne mit einzubeziehen und deren Rat zu suchen. Es ist wichtig, dass andere Christen hinter Ihnen stehen und Sie im Gebet begleiten – da geht es nicht nur um die finanziellen Seite Ihres Einsatzes bzw. Praktikums.

Bitte beten Sie auch selbst für Ihren geplanten Einsatz und die notwendigen Finanzen und legen Sie diese Frage vertrauensvoll Gott hin. Er sagt Ihnen seine Hilfe zu:
Sorgt euch vor allem um Gottes neue Welt, und lebt nach Gottes Willen! Dann wird er euch mit allem anderen versorgen. (Mt 6,33)
Bittet, so wird euch gegeben (Mt 7,7)

 

Einsätze mit Anstellung ...

sind ab einer Dauer von 1 Jahr grundsätzlich möglich. Dafür müssen ausreichend Spenden vom Unterstützerkreis für den Mitarbeiter und sein Projekt eingehen. Details und Möglichkeiten sprechen wir gerne mit Ihnen persönlich ab.

Förderer für die DMG finden

Nimm früh deine Gemeinde, Freunde, Verwandte und Bekannte in deinen Einsatzwunsch hinein und informiere sie über dein Vorhaben und auch darüber, wie die DMG sich finanziert!
Bau dir ein Basisteam zu Hause auf, das dich unterstützt und für deinen Einsatz in deiner Gemeinde eintritt.
Vermittle deinen Freunden deine Vision, was Gott in deinem Projekt und Einsatzland tut und durch dich beitragen will!
Eine persönliche Gebets-Visitenkarte und dein erster mit Liebe und Leidenschaft geschriebener Rundbrief helfen dir dabei.
Ein Infotisch in deiner Gemeinde, Artikel in der Lokalzeitung, informative Besuche beim Bürgermeister, im Seniorenkreis, der Jugendgruppe und örtlichen Vereinen helfen dir, Menschen für deinen Einsatz zu begeistern.
Bitte deine Gemeinde vor allem um Gebet – denn Gottes Handeln ist das Wichtigste für einen gesegneten Einsatz.
GIB deinen Freunden etwas von dir. Bring dich schon lange vor deinem Dienst aktiv in deiner Gemeinde und im Umkreis ein und beschenke die Menschen mit lebendigen Berichten von dem, was Gott in anderen Ländern tut.
Glaube uns: Wer dich und dein Herz für Gott und benachteiligte Menschen unterstützt, wird selbst gesegnet. Du bist ein Botschafter der Liebe Gottes!
Gib selbst Gott von dem ab, was er dir schenkt. Das freut Gott, und er kann segnen.
Deine Freunde haben kein Geld, aber dafür Zeit? Dann können sie die DMG-Arbeit und deinem Dienst durch einen Flohmarkt, Basar, eine Schuhputzaktion, Kuchenverkauf, Sponsorenlauf, ein Wohltätigkeitsessen, und Nachbarschaftshilfe gegen Spende und vieles mehr unterstützen.
Gib ihnen konkrete Beispiele, wie so eine Unterstützung aussehen kann - auch jede noch so kleine Unterstützung ist willkommen, jedes Gebet, jede Ermutigung! Wertvolle Impulse dazu gibt unser Flyer „100 kreative Ideen, die Welt zu verändern“.
Das Wichtigste ist, deinen Unterstützern für alles immer wieder "Danke!" zu sagen!

Übrigens: Wir sind überzeugt, dass jeder Freund, Unterstützer, jede Gemeinde, jeder Jugendkreis etc. durch Geben jeglicher Art von Gott selbst in reichem Maß beschenkt werden wird! Das sagt uns Jesus selbst in der Bibel:
Schenkt, dann wird Gott euch schenken; ja, er wird euch so überreich beschenken, dass ihr gar nicht alles fassen könnt. Darum gebraucht anderen gegenüber ein reichliches Maß; denn Gott wird bei euch dasselbe Maß verwenden.
Die Bibel, Lukas 6,38

Leitbild

für Kurz- und Facheinsätze

Ziele unserer Kurz- und Facheinsätze

Unsere missionarischen Kurzeinsätze und Facheinsätze dauern bis zu 24 Monate und sind integraler Bestandteil des im DMG-Leitbild beschriebenen Ethos und unserer grundsätzlichen Ziele.
Gute Vorbereitung, Betreuung im Einsatz und Nachbetreuung unserer Teilnehmer sind uns wichtig, um Lernerfahrungen zu unterstützen.
Am Einsatzort arbeiten wir stets mit internationalen Partnern (NGOs, internationale, gemeinnützige Werke und Kirchen in den Einsatzländern) zusammen, in deren Mitarbeiterteams die Teilnehmer integriert sind.
Wir sichern die Qualität der Einsatzprogramme und bemühen uns, diese ständig weiter zu verbessern.

Die Partnerorganisationen

bieten den Teilnehmern von missionarischen Kurz- sowie Facheinsätzen Teamgemeinschaft und ein Umfeld zum interkulturellen Lernen an.
bieten den Teilnehmern an, einen an Jesus und seinem Auftrag orientierten Lebensstil kennen und leben zu lernen.
erhalten durch die Teilnehmer von missionarischen Kurz- sowie Facheinsätzen tatkräftige Unterstützung in ihren Aufgaben und Projekten, wobei diese keine einheimischen Arbeitsplätze ersetzen, sondern ergänzende Aufgaben wahrnehmen.
werden durch die Kompetenz, Persönlichkeit und Mitarbeit der Teilnehmer von missionarischen Kurz- sowie Facheinsätzen bereichert und neu inspiriert.

 

Die Teilnehmer von missionarischen Kurzeinsätzen und des Facheinsatzprogramms

lernen neue Sprachen, Kulturen und Lebensweisen kennen und ihre Rolle in dieser Umgebung zu finden.
erfahren die wechselseitigen Abhängigkeiten von Armut und Reichtum, Gerechtigkeit, Krieg und Frieden in unserer globalisierten Welt und setzen sich damit auseinander.
geben die gute Nachricht von Jesus weiter. Sie leben die Botschaft von Frieden und Versöhnung im Alltag aus. Sie schenken Gottes Liebe freudig und engagiert in Wort, Tat und Grundhaltung weiter.
üben, ihre Begabungen, Erfahrungen und Kompetenzen in den ganzheitlichen Dienst an andere Menschen zu stellen.
erweitern ihren persönlichen Erfahrungshorizont und wachsen durch die erlebten Herausforderungen.
begegnen Menschen respektvoll und setzen sich in ihrem missionarischen Kurz- oder Facheinsatz mit anderen Religionen und Lebensweisen verständnisvoll auseinander.
entdecken neue Einsichten und entwickeln ungeahnte Potenziale.
gewinnen neue Perspektiven für ihre persönliche und berufliche Entwicklung und ihren Glauben.
erarbeiten sich Kompetenzen, die sie nach ihrer Rückkehr zu Multiplikatoren der tätigen Nächstenliebe und der interkulturellen Begegnung sowie Völkerverständigung machen.

In den Einsatzländern

erfahren Menschen durch die Begegnung mit den Teilnehmern interkulturelle Vielfalt, was ihren Erfahrungshorizont weitet.
wächst die Wertschätzung von anderen Kulturen durch den engagierten Beitrag motivierter Christen.
wird ein wichtiger Beitrag zur Völkerverständigung, für Frieden und Versöhnung geleistet.
erleben Menschen Gottes Liebe durch den selbstlosen Einsatz der Einsatzteilnehmer.

In Deutschland

erhalten die Freunde der Teilnehmer von Fach- und missionarischen Kurzeinsätzen Einblick in neue Kulturen und Lebensweisen, setzen sich mit den gesellschaftlichen Prozessen in anderen Ländern auseinander und werden zum Einsatz für Frieden und Gerechtigkeit inspiriert.
wird das Umfeld der Teilnehmer zu Dankbarkeit, tätiger Nächstenliebe sowie sozialem Engagement herausgefordert.
werden Menschen zu eigenem interkulturellen Begegnungen eingeladen, angeregt durch die Erfahrungen und Berichte aus dem Einsatz.
werden zurückgekehrte Teilnehmer sich langfristig für interkulturelle Begegnungen, Völkerverständigung, Frieden und Versöhnung einsetzen sowie Gottes Liebe in Wort und Tat weiterschenken.

Copyright 2020 DMG interpersonal e.V.    Alle Rechte vorbehalten.