Herbstmissionsfest 2019

Eine Feier für die ganze Familie mit Bischof Kokole, Kongo

Herzliche Einladung zum Herbstmissionsfest 2019
Herzliche Einladung!

22. September 2019: Der Mensch im toten Winkel

Menschen im toten Winkel werden schnell übersehen. Nicht nur im Straßenverkehr, auch jede Gesellschaft hat tote Winkel und Menschen leiden. Darauf geht das christliche Missions- und Hilfswerk DMG beim Herbstmissionsfest am 22. September 2019 auf dem Buchenauerhof bei Sinsheim ein, die Großveranstaltung hat das Motto: „Der Mensch im toten Winkel.“

Ein Fest für die ganze Familie
Ein Fest für die ganze Familie

Die Predigt im Festgottesdienst ab 10 Uhr vormittags hält Missionsleiter Pfarrer Günther Beck über den „unsichtbaren Nächsten“. Nachmittags spricht Nahostexperte Dr. Robert Miner zum Thema: „Die Völker im Blick.“ Der Aidlinger Chor unter Leitung von Kerstin Pfeiffer begleitet das Herbstmissionsfest musikalisch. Besonderer Gast ist Pastor Jean-Pierre Kokole, Präsident der eine Million Mitglieder zählenden CECA20-Kirche, einem langjährigen Partner der DMG in Afrika.

10.00 Uhr

Gottesdienst: „Der unsichtbare Nächste“

Predigt: Missionsleiter Pfr. Günther Beck

Besonderer Gast: Pastor Kokole, Kongo

12.00 Uhr

Missionsausstellung, Mittagessen,

Gebet für verfolgte Christen,

Missionare live erleben

15.00 Uhr

Forum Mission
„Die Völker im Blick“

Predigt: Dr. Robert Miner

Neue Missionare kennenlernen

Eine Feier mit viel internationalem Flair
Internationales Flair

„Jeder Auto- oder Lastwagenfahrer kennt den toten Winkel. Wie schnell kommt es zum tödlichen Unfall, wenn beim Abbiegen ein Fahrradfahrer übersehen wird“, erklärt Detlef Garbers aus der DMG-Öffentlichkeitsarbeit das Thema des Herbstmissionsfestes. Im übertragenen Sinne übersehe auch die Gesellschaft viele Menschen: Senioren, Kranke, Arme, Randgruppen oder einfach nur den unbekannten Nachbarn. Christliche Gemeinden sollten alle Menschen im Blick haben. Sogar Wissenschaftler in ethisch sensiblen Bereichen wie Nuklearforschung oder Gentechnik, die mit ihren Fragen zu oft alleingelassen werden. Die DMG will bewusst Menschen im toten Winkel in den Blick nehmen, um ihnen ganzheitlich Hoffnung zu machen und zu helfen, erklärte Garbers.

Parallel Kinder- und Jugendprogramm. Der Aidlinger Chor unter Leitung von Kerstin Pfeiffer begleitet das Herbstmissionsfest musikalisch.

Neues ausprobieren und Inspriation erleben
Lassen Sie sich inspirieren

An Ausstellungsständen werden Projekte und die Aufgaben der 400 DMG-Missionare in 80 Ländern weltweit vorgestellt. Gäste können mit ihnen persönlich ins Gespräch kommen und Partnerwerke der DMG kennenlernen. Für die Jugend gibt es vormittags einen besonderen Gottesdienst des Lichthaus-Teams, nachmittags erzählt Ehepaar Kretschmer Erlebnisse aus ihrer Kinder- und Jugendarbeit in Tirana, der Hauptstadt Albaniens. Beim Kindermissionsfest gehen die Teilnehmer mit „kids-team“, dem Kinderarbeitszweig der DMG, ins Land der aufgehenden Sonne, nach Japan. Kein Zweifel: Das Herbstmissionsfest wird eine Feier für die ganze Familie. Für Botschaft, Musik und das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Herzliche Einladung!


Rückblick aufs vergangene Jahr:

Rückblick aufs Herbstmissionsfest 2018
Rückblick

Herbstmissionsfest 2018:
Gott weitet deinen Raum

1.200 Besucher feierten mit uns. Missionsleiter Günther Beck beschrieb, wie Jesus in die Weite führt und segnet. Dazu ist nötig, „den Pferch zu verlassen und der Stimme des Hirten zu folgen“. Was sind die Pferche in unserem Leben ...?

Zurück