Seminar: Theologie des Leidens

Wenn Glaube etwas kostet
Bild auf pixabay von congerdesign

Wenn Glaube etwas kostet – über Leiden, Sicherheit, Ängste und Risikobereitschaft

Jahrzehnte der Religionsfreiheit, wie wir sie aktuell in Deutschland genießen, sind ein Privileg, das Christen in der Kirchengeschichte selten erlebt haben.

Warum leiden Menschen, gerade wenn sie Jesus nachfolgen? Was können wir von Christen lernen, die existentiell für ihren Glauben gelitten haben? Wie können Menschen auch im Leiden an Glaube und Gehorsam festhalten? Wie treffen wir Entscheidungen im Blick auf unsere Sicherheit und Risikobereitschaft? Und wie gehen wir mit Ängsten um?

Referent

Roland Denner

 

Theologe Roland Denner spricht aus seiner Erfahrung als internationaler Missionsleiter von ReachAcross, einer internationalen Organisation, die sich engagiert, Muslimen zu dienen und sie mit dem Evangelium bekannt zu machen.

An- und Abreise

  • Anreise am Freitag, ab 17:00 Uhr (Abendessen 18:00 Uhr)
  • Abreise am Samstag, nach Stehkaffee ab 16:00 Uhr

 

Zugreisenden bieten wir um 17:15 Uhr eine kostenlose Abholung vom Bahnhof Sinsheim (Elsenz) an. Direkt im Anschluss an das Seminar bringt Sie unser Shuttle-Service gerne zurück zum Bahnhof Sinsheim.

Für alle anderen Fahrten (früher/später) berechnen wir 15,- € pro Shuttle-Auto

Preise (pro Person)

 

Einzelzimmer  Dusche/WC

Einzelzimmer mit Etagendusche/WC

Doppelzimmer  Dusche/WC

Tagesgäste*

Regulär

120 €

110 €

110 €

75 €

         

* ohne Übernachtung, inkl. Verpflegung


Kursgröße: mind. 10 Personen

 

Anmeldung

Anmeldung erbeten bis zum 02. Oktober 2020.

 

Hier geht es zur Anmeldung.

Zurück