Seminar: Anime und Okkultismus

Weil Comicfilme nicht immer harmlos sind!

Bild auf pixabay von ryo taka
Bild auf pixabay von ryo taka

Inhaltliches

  • Wie gehen wir mit Okkultismus in Film und Jugendliteratur um - am Beispiel japanischer Anime?
  • Wie stellen sich Japaner die Welt vor?
  • Wie ist ihr Denken von der Bibel her zu verstehen?

Anhand von Anime (japanischen Comicfilmen und -heften), insbesondere der Arbeit von Regisseur Hayao Miyazaki, sehen wir, wie Anime das Weltbild junger Leute verändern. Werfen Sie mit uns einen tiefen Blick in die Wirkung solcher Anime und lernen Sie Kulturkreise kennen, in denen diese populär sind. Wie erkennen wir Okkultes, beurteilen es und schützen uns und andere davor!

Referenten

Dr. Martin und Andrea Heißwolf

 

Die Referenten, Dr. Martin und Andrea Heißwolf, lebten 26 Jahre als Missionare in Japan, seit 2018 ist er als DMG-Mitarbeiter Dozent am Bibelstudienkolleg Stuttgart.

An- und Abreise

  • Anreise am Freitag, ab 17:00 Uhr (Abendessen 18:00 Uhr)
  • Abreise am Samstag, nach dem Stehkaffee um 17:00 Uhr

 

Zugreisenden bieten wir um 17:15 Uhr eine kostenlose Abholung vom Bahnhof Sinsheim (Elsenz) an. Direkt im Anschluss an das Seminar bringt Sie unser Shuttle-Service gerne zurück zum Bahnhof Sinsheim.

Für alle anderen Fahrten (früher/später) berechnen wir 15,- € pro Shuttle-Auto

Preise (pro Person)

 

Einzelzimmer  Dusche/WC

Einzelzimmer mit Etagendusche/WC

Doppelzimmer  Dusche/WC

Tagesgäste*

Regulär

120 €

110 €

110 €

75 €

         

* ohne Übernachtung, inkl. Verpflegung

 

Teilnehmeranzahl: 12 - 18 Personen

 

Anmeldung

Anmeldung erbeten bis zum 22. Mai 2020.

 

Hier geht es zur Anmeldung.

Zurück