Ein Jahr // ein Team // ein Jahresteam

Miriam Blöcher (vorne Mitte) und Praktikantin Chiara Volland beschreiben das DMG-Jahresteam
Miriam Blöcher (vorne Mitte) und Praktikantin Chiara Volland beschreiben das DMG-Jahresteam

Von Chiara Volland (Praktikum) und Miriam Blöcher (ehem. Jahresteam)

Dreck am Stecken, aber von der Gartenarbeit. Eine weiße Weste, diesmal beim Streichen. Und mit allen Wassern gewaschen, nicht nur der Teppich! Das und mehr ist ein FSJ und BFD bei der DMG auf dem  Buchenauerhof.

Beinahe königlich wohnen die acht jungen Christen (ab 18) für zwölf Monate im Schloss – kein Witz, überzeugt euch selbst. Junge Frauen und Männer, die nach der Schule in der DMG-Zentrale Buchenauerhof ein geniales Jahr verbringen. Die Aufgaben sind breit gefächert. Sie haben die Wahl zwischen Kochlöffel schwingen, Staub jagen, putzen der Gästezimmer, Autos tanken und fahren, Bäume ausreißen, Rasen mähen und den riesigen Ofen heizen. Es gibt immer was zu tun. Manche helfen auch in den Büros mit; von der Verwaltung über die Postzentrale bis hin zur Mediengestaltung.

Das Jahresteam kommt aus ganz Deutschland, manchmal sogar darüber hinaus. Kein Wunder, dass es nie langweilig wird. Im gemütlichen Wohnzimmer mit Dachterrasse und Turmerker ist nachts bei Sturm das Knarren der alten Balken zu hören. Das Team gestaltet dort gemeinsam Film-, Spiele-, und Lobpreisabende.

Da wird über Dialekt diskutiert und Cappuccino getrunken. Manchmal backt jemand mitten in der Nacht noch Muffins. In kürzester Zeit wachsen sie zur Großfamilie zusammen, lachen viel und reden auch mal ernsthaft.

Dabei kommt der Glaube nicht zu kurz. Vor jedem Essen wird gebetet, und abends bringen sie persönliche Nöte gemeinsam vor Gott. Für diejenigen, die schon immer mal die gesamte Bibel durchlesen wollten, wird ein Bibelkurs angeboten. Vier Tage die Woche wird praktisch gearbeitet – morgens beginnen wir mit einer gemeinsamen Andacht und Gebet. Das Mittagessen ist die perfekte Gelegenheit, um sich mit Mitarbeitern und Missionaren zu unterhalten und diese interessanten Leute kennenzulernen. Da können sie ihre Fragen stellen: Warum zum Beispiel trägt Missionsleiter Detlef Blöcher eigentlich so einen riesigen Bart? Danach steht „Spül und Spaß“ an.

Die Freude beim Jahresteam ist nicht zu übersehen. „Hier ist es wirklich schön“, erzählen sie begeistert.

Dienstags ist „Teamtag“, den das Jahresteam mit der Sozialpädagogin der DMG verbringt. Da geht’s um Planung, Termine, Seminare, Unterricht und Ausflüge. Interessant sind die Einsätze in der Flüchtlingsunterkunft und im Altenheim oder das Kinderprogramm bei Missionsfesten – schöne Gelegenheiten Gutes zu tun. Hinzu kommt eine einwöchige Reise; dieses Jahr nach Georgien. Die Freude der jungen Erwachsenen über ihre Zeit bei der DMG ist nicht zu übersehen. „Hier ist es wirklich schön“, erzählen sie begeistert. Möchtest du das auch erleben? Dann bewirb dich :)

Chiara Volland war Praktikantin in der Redaktion der DMG
Chiara Volland