Pfingsten im 21. Jahrhundert

18.05.2018 17:07
Die Gemeinde der DMG-Mitarbeiter Klaus und Fränzi Libuda in Rostock
Die Gemeinde der DMG-Mitarbeiter Klaus und Fränzi Libuda in Rostock

Die DMG-Mitarbeiter Klaus und Fränzi Libuda berichten aus ihrer Gemeindegründung in Rostock:

„Wir wünschten uns ein Pfingsterlebnis“

Pfingsten ist ein Fest für alle Sprachen. Die Bibel erzählt (Apg. 2,4): „Und sie wurden alle erfüllt von dem Heiligen Geist und fingen an zu predigen in andern Sprachen, wie der Geist ihnen zu reden eingab.“ Und dann weiter (Vers 11): „Wir hören sie in unseren Sprachen die großen Taten Gottes verkünden.“ Dieses Frühjahr wünschten wir uns von Herzen so ein Pfingsterlebnis.

Ein Übersetzer schreibt, die Software übersetzt
Ganz einfach live übersetzen

Wie aus dem Nichts kamen unerwartet immer mehr fremdländische Gäste – Iraner, Iraker und Syrer – zu uns in die Gemeinde und füllten unsere Räume mit Leben. Anfänglich hat Klaus von Deutsch auf Englisch und dann eine Iranerin von Englisch ins Kurdische und Arabische übersetzt. Das war nicht einfach, weder für die Übersetzer, noch für die Gottesdienstbesucher, die durch das Getuschel im Hintergrund oft vom Gottesdienst abgelenkt waren. Wie sollten wir mit der neuen Situation umgehen?

Gott schenkte uns eine moderne Antwort. Technik des 21. Jahrhunderts hat uns Pfingsten in die Gemeinde gebracht. Ein kleines Computerprogramm (www.churchtranslation.de) war die Lösung. Heute sitzt jemand im Gottesdienst an einem Laptop und tippt alles, was gesagt wird, in vereinfachter Form in Deutsch in den Computer ein. Das Programm übersetzt diese Sätze automatisch in die verschiedensten Sprachen. Dann kann jeder sie auf seinem Smartphone in Arabisch, Persisch, Französisch und Englisch mitlesen. Das ist, wie wenn man einen Film mit Untertiteln anschaut.

Und jeder kann wie Untertitel bei einem Film direkt am Smartphone mitlesen
Am Smartphone mitlesen

Seither haben wir eine entspannte und glückliche Atmosphäre in der Gemeinde und die neuen Gottesdienstbesucher aus aller Welt fühlen sich sichtlich wohl. Das Schöne daran ist, die Programme funktionieren auch außer Haus. Wer nicht in den Gottesdienst kommen kann, der kann den ganzen Gottesdienst zu Hause in seiner Sprache mitlesen. Ein wunderbares Werkzeug.

Projektnummer für Spende:
P10390 Libuda


Mit diesem wunderschönen kleinen Bericht eines unserer 45 Deutschland-Missionare wünschen wir als weltweites DMG-Team Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, ein wunderschönes Pfingstwochenende, an dem Sie das Wirken des Heiligen Geistes persönlich erleben. Frohe und gesegnete Pfingsten!

Zurück