Jetzt sind sie unterwegs ...

02.08.2019 18:58
Der Abschied war emotional
Der Abschied war emotional

Es war eine überaus emotionale, wunderschöne Feier, die Segnung und Verabschiedung unserer neuen „Shorties“, der Freiwilligen und Kurzzeitmitarbeiter, die in Projekten von Alaska bis Tansania und von Thailand bis Frankreich für ein halbes Jahr bis ein Jahr Menschen helfen und Gottes Liebe um die Welt tragen.

Andrew Howes fand tröstende Dankesworte für die Eltern und motivierte die jungen Einsatzteilnehmer
Andrew Howes

Andrew Howes, der stellvertretende Direktor der DMG, würdigte die 33 jungen Christen mit den Worten: „Ihr habt uns als Gruppe total überzeugt!“ Er dankte den Eltern, „dass sie diese motivierten jungen Leute in die Welt hinaus ziehen lassen“ und wünschte den Einsatzteilnehmern Gottes Segen für ihre Aufgaben in anderen Ländern im Rahmen der DMG und unserer Partner.

Einige der Neuen: eine Gruppe, die es in sich hat
Einige der Neuen

„Jetzt wird es ernst“, sagte Howes, „ihr werdet viel entdecken, Menschen aus anderen Kulturen begegnen und manchen von ihnen zu Freunden werden. Mittendrin wünschen wir euch, dass ihr Jesus sehen könnt und erlebt, wie er die Menschen anspricht.“ Howes verabschiedete die jungen Leute mit dem Bibelwort Lukas 10,23: „Glückselig sind die Augen, die sehen, was ihr seht!“

Ein wunderschöner Gottesdienst mit Segnung
Im Gottesdienst

Die ersten aus der Gruppe sitzen bereits im Flugzeug, die anderen folgen in den nächsten Tagen bis Monaten. Sie werden Rollstühle an mittellose Menschen mit Behinderung ausgeben, Einwandererkindern aus Nordafrika bei den Hausaufgaben helfen, sich um Obdachlose kümmern, in Sozialprojekte einbringen, Kindern als Hilfslehrer Schulunterricht geben und an allen Ecken und Enden in christlichen Gemeinden mitarbeiten.

Ein Geschenk mit auf den Weg
Geschenk auf den Weg

Zum Abschluss des Gottesdienstes beteten die Mitarbeiter, Eltern und Vertreter der Heimatgemeinden der Einsatzteilnehmer für die Einzelnen und segneten sie für ihre Zeit im Ausland, dass sie einen guten Start haben und viel bewegen und erleben dürfen.

Segnungsgottesdienst - Fotogalerie

Zurück