Helfen Sie mit

Sie möchten die DMG auch finanziell unterstützen? Herzlichen Dank!

DEUTSCHLAND:
Volksbank Kraichgau
DE02 6729 2200 0000 2692 04

SCHWEIZ:
PC (Kto-Inhaber SMG)
CH92 0900 0000 8004 2881 3
Mit Vermerk: DMG

Kontakt

DMG interpersonal e.V.
Buchenauerhof 2
D-74889 Sinsheim

Haben Sie Fragen an uns?
+49 7265 959-100

Schreiben Sie uns
Kontakt@DMGint.de

Unsere Bürozeiten:

Montag bis Freitag
8:00–12:30 Uhr und 13:30–17:00 Uhr

Über uns

Über die DMG sind heute rund 350 Mitarbeiter zu Langzeit- und mittelfristigen Einsätzen in ca. 60 Ländern weltweit im Dienst. Dazu kommen jährlich rund 40 Kurzzeit-Mitarbeiter. Wir wollen Gottes Liebe weitergeben.

Der erste DMG-Missionar: Helmut Gaertner (1928 – 2021)
(Kommentare: 1)
Helmut Gaertner (1928 – 2021)

Im Gedenken an den ersten DMG-Missionar

Beunruhigt euch nicht! Vertraut Gott und vertraut auch mir! Im Hause meines Vaters gibt es viele Wohnungen, ... ich werde einen Platz für euch bereitmachen, ... damit ihr seid wo ich bin. Johannes 14,1-3

Pastor i.R. Helmut Gaertner wurde am 3. Oktober 1928 geboren. Er war unser erster DMG-Missionar!

1952, bereits ein Jahr nach Gründung der DMG, wird Helmut (in Verbindung mit der Evangelischen Stadtmission Darmstadt-Arheilgen) zum Missionsdienst nach Spanien ausgesandt. Dort herrscht das Franco-Regime und macht evangelikalen Christen das Leben schwer. In einem der ersten Rundbriefe schreibt er: „Ein junger Spanier, der sich seines Heils in Christus erfreut und für den Heiland arbeitet, hat wegen seines treuen Zeugnisses seine Arbeit verloren. Man hat mit Hilfe der Polizei versucht, ihn zur Verleugnung seines Glaubens zu bringen... doch ist er standhaft geblieben“. Später berichtet er von kleinen Gemeinden, die „wegen unerlaubter Durchführung von Gottesdiensten“ zu einer hohen Geldstrafe verurteilt werden. Doch erzählt Helmut Gaertner auch von Frucht: „Nach einer längeren Aussprache schenkte ein junger Mann dem Heiland sein Herz“, und an anderer Stelle: „Sieben junge Geschwister gaben kürzlich bei der Taufe Zeugnis von ihrer Erlösung in Jesus Christus.“

Nach kurzer Zeit wird unser Missionar aus Spanien ausgewiesen und zieht nach Tanger, gegenüber der Meerenge von Gibraltar. Dort hat der amerikanische Missionar Paul Freed 1954 den Christlichen Radiosender „Stimme von Tanger“ gegründet. Helmut Gaertner tut sich mit ihm zusammen und produziert Radiosendungen in Spanisch. Tausende werden mit der guten Nachricht von Jesus erreicht, schreiben an den Sender – und Helmut antwortet. Zudem dient er als Pastor der örtlichen spanischen Gemeinde. Ab 1956 produziert er auch Radiosendungen in Deutsch. Im November 1956 heiratet er seine Frau Käthe; als Ehepaar arbeiten sie in der Verwaltung von Trans World Radio – so heißt der Sender inzwischen – unterrichten an der neu gegründeten Bibelschule in Tanger und dienen als Hauseltern. Bereits nach zwei Jahren verstirbt Käthe jedoch an einer nicht erkannten Bauchhöhlenschwangerschaft. Und Helmut setzt seinen gesegneten Dienst fort, über seine Kräfte hinaus. 

Tanger ist günstig gelegen, bald werden christliche Radioprogramme in 27 Sprachen ausgestrahlt. Nach dem Regierungswechsel in Marokko 1959 wird der Sender verboten und zieht nach Monte Carlo um. Paul Freed bittet Helmut in Wetzlar einen deutschen Zweig von Trans World Radio aufzubauen: den Evangeliums-Rundfunk (heute ERF-Medien). So lässt er sich bei der DMG beurlauben und arbeitet als erster Geschäftsführer für den Evangeliums-Rundfunk in Wetzlar.

Radiomission „Stimme von Tanger“ mit Helmut Gaertner (7. v.l.)
Helmut Gaertner (ganz rechts) bei einer Teamsitzung für die Radiomission

Helmut Gaertner heiratete später noch einmal. Am 1. Januar 2021 ist er seiner Frau nach wenigen Wochen in die ewige Heimat gefolgt.

Vor 20 Jahren schrieb DMG-Missionsleiter Manfred Bluthardt: „Selbst, wenn außer Ehepaar Gaertner kein einziger DMG-Missionar mehr ausgesandt worden wäre, hätte sich die Gründung der DMG längst gelohnt. Gott hat die Hingabe und den Einsatz des ersten Missionars reich gesegnet und hundertfach multipliziert“.

Dem stimmen wir von ganzem Herzen zu und danken Gott für dieses wunderbare Geschenk, das er uns durch Helmut Gaertner gemacht hat.

Das DMG-Team

Zurück

Kommentare

Kommentar von Volker |

Danke Herr für den gesegneten Dienst von Helmut; und dass er jetzt schauen darf was er geglaubt hat.

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 8 plus 3.
Copyright 2021 DMG interpersonal e.V.    Alle Rechte vorbehalten.